Chronik

Slide 2
Slide 2
Slide 2
Slide 2
Slide 2
Slide 3
Slide 1
Slide 1
Slide 1
Slide 1
Slide 3
Ende
previous arrow
next arrow
Slide 2
Slide 2
Slide 2
Slide 2
Slide 2
Slide 3
Slide 1
Slide 1
Slide 1
Slide 1
Slide 1
Slide 1
previous arrow
next arrow
Slide 2


90 Jahre Tradition und
Innovation in Baustoffen
Der Grundstein des Unternehmens

Veit Dennert sen. (1901-1956), Vater von Hans Veit Dennert, gründet in den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts einen Baustoffhandel und beginnt 1948 mit der Produktion von Baustoffen – dies war der Grundstein für die Veit Dennert KG, die 1956 nach dem Tod von Veit Dennert sen. gegründet wurde. Sie konnte in den folgenden 5 Jahrzehnten, unter der Geschäftsführung seiner Söhne, Heinz und Hans Veit Dennert, zu einem der erfolgreichsten Baustoffhersteller in Deutschland entwickelt werden.

Die KG-Geschäftsanteile von Heinz Dennert († 2008) wurden an seine Söhne Dr. Veit Dennert und Frank Dennert vererbt. Hans Veit Dennert tauschte 2006 seine KG-Anteile gegen die Anteile der KG-Tochter PORAVER GmbH und ist seit 2006 alleiniger Inhaber der PORAVER GmbH. 30% seiner Anteile hat Hans Veit Dennert 2007 an seine Ehefrau Johanna Dennert übertragen.

2014 wurde die Hans Veit und Johanna Dennert Stiftung gegründet, an die zu gegebener Zeit alle Geschäftsanteile der PORAVER-Firmengruppe übertragen werden, um die Zukunft des Unternehmens im Sinne des Gründers Hans Veit Dennert zu sichern.

Slide 2


60 Jahre Tradition und Innovation in Leichtzuschlägen
Herstellung von hochfestem Blähton

1960 errichtet Hans Veit Dennert in Postbauer-Heng mit seinem Bruder ein Werk zur Herstellung von hochfestem Blähton. Der Leichtzuschlag wird erfolgreich unter dem Markennamen „detoon“ weltweit vertrieben.

Slide 2
1983 startet die Poraver®-Erfolgsgeschichte
Das Original vom Erfinder

Nach der Herstellung von Blähton von 1960-1982, gelingt es Hans Veit Dennert 1983, den für die bisherige Leichtzuschlag-Herstellung
erforderlichen Ton gegen Recyclingglas auszutauschen – Poraver® Blähglas war geboren. Damals ein völlig neuartiger Baustoff, von
dem noch niemand gehört und gewusst hatte, wofür man diesen neuen und vergleichsweise teuren Werkstoff einsetzen könnte. Hans Veit Dennert war aber felsenfest davon überzeugt, dass ein Produkt mit solch einzigartigen hochklassigen technischen Eigenschaften den Markt für Leichtzuschlagstoffe revolutionieren und erobern würde.

Slide 2

Die Erfolgsgeschichte geht weiter
Start des hochmodernen Produktionswerks in Schlüsselfeld

Hans Veit Dennert startet am 22. Dezember 2022 das hochmoderne Produktionswerk für poaSpheres® Hohlglaskugeln in Schlüsselfeld. Durch jahrelange und intensive Forschung ist es gelungen, poraSpheres® und die dafür notwendige Anlagentechnik zu entwickeln.
Die PORAVER® GMBH ist erster und einziger Hersteller, der Hohlglaskugeln aus Recyclingglas in hervorragender Qualität produziert und weltweit an seine Kunden vertreibt.
Vor 40 Jahren hat die Poraver®-Erfolgsgeschichte mit der Markteinführung von Poraver® begonnen. Die neuen Produkte poraSpheres® und poraComp® werden die herausragende Unternehmensentwicklung auch in den nächsten Jahrzehnten vorantreiben.

Slide 2


Die Poraver® Erfolgsgeschichte
Weltweit die Nummer 1 für Blähglas

Die PORAVER GmbH ist weltweiter Marktführer in der Herstellung und dem Vertrieb von Blähglas. Das Unternehmen zählt zu den Pionieren im Bereich innovativer Leichtfüllstoffe. Anfang der achtziger Jahre wurde in eigener Forschungsarbeit ein Verfahren für die industrielle Herstellung von Blähglasgranulat aus Recyclingglas entwickelt – ein Meilenstein in der Unternehmensgeschichte. Seitdem stellt das 1983 gegründete Unternehmen an seinen Produktionsstandorten in Europa und Nordamerika für Kunden und Vertriebspartner auf der ganzen Welt den Leichtzuschlagstoff Poraver® Blähglasgranulat her.

Slide 3
Die Poraver-Unternehmensgruppe

Hans Veit Dennert
Gründer & Eigentümer
Geschäftsführer PORAVER
Besitz GmbH
Johanna Dennert
Mitgesellschafterin

David Veit Krafft

Geschäftsführer
PORAVER Besitz GmbH

Slide 1

PORAVER North America Inc.
Produktionswerk Innisfil, Kanada

Am Standort Innisfil, Ontario in Kanada,
90 km nördlich von Toronto, wird seit 2007 erfolgreich Poraver hergestellt und an internationale Industrieunternehmen vertrieben. Das Werk bietet eine Produktionskapazität von 75.000 Kubikmeter pro Jahr, welche auf 120.000 Kubikmeter erweitert werden kann.
Das Gebäude beinhaltet die Produktion und Büroräume für Verwaltung, Vertrieb, Logistik sowie ein Labor für die Anwendungstechnik und Qualitätskontrolle.

Slide 1


Produktionswerk Schlüsselfeld
Erweiterung der Produktionskapazität

Mit diesem Werksneubau wird ein wichtiger Grundstock gelegt und die Voraussetzung für das weitere Unternehmenswachstum geschaffen. Im Jahr 2018 wurde mit der Erschließung des Grundstücks begonnen. Zwischenzeitlich steht die erste Produktionshalle und der Produktionsstart erfolgte 2022. Geplant ist ein stufenweiser Ausbau auf bis zu 7 Produktionslinien. Dadurch steigt die Jahreskapazität der drei Poraver® Werke auf über 400.000 m³.

Slide 1


F&E poraComp® Center
Erforschung und Entwicklung neuartiger Polymer-Glas-Compounds auf Basis von Poraver® und poraSpheres®

Seit 2018 entwickeln und optimieren unsere Kunststoffexperten mit Hilfe von Poraver® und poraSpheres® eine breite Palette von Kunststoffprodukten und -rezepturen.
Ausgestattet mit modernster Anlagentechnik und den entsprechenden Analysemöglichkeiten sind wir Ihr kompetenter Partner bei der Compoundentwicklung und -herstellung. Sowohl auf unserer Compoundier- als auch auf
unserer Spritzgießanlage führen wir komplexe
Versuchsreihen durch. Ein modulares Werkzeugkonzept garantiert hohe Flexibilität bei der Herstellung von genormten Probekörpern. Wir beraten Sie professionell und bieten Zugriff auf das hausinterne Kunststoff-Technikum zur Entwicklung kundenspezifischer Compound-Rezepturen.

Slide 3
Die Nummer 1 für Blähglas weltweit
Slide 1


Geschäftsführung & Hauptverwaltung
der Unternehmensgruppe
Standort Schlüsselfeld, Deutschland

Sitz der Geschäftsführung und Hauptverwaltung ist seit 2006 Schlüsselfeld. Im modernen Bürogebäude sind die Abteilungen Verwaltung, Vertrieb, Marketing und das Poraver® Labor F&E Anwendungen mit entsprechenden Laborräumlichkeiten untergebracht.

Slide 1


Hans Veit und Johanna Dennert Stiftung
Für gemeinnützige Zwecke

Die Hans Veit und Johanna Dennert Stiftung wird Menschen in Not helfen, unabhängig von ihrem Lebensalter, ihrem Geschlecht, ihrer Konfession oder ihrem Familienstand, wenn Hilfen von anderen Organisationen nicht geleistet werden. Langfristig werden der Stiftung Firmenanteile übertragen, um die Fortführung der Poraver-Gruppe im Sinne des Gründers zu gestalten.

previous arrow
next arrow