parallax background
Dritter Poraver® Workshop 2017 in Chicago, USA
10. August 2017
Arturas Juzas, Vertrieb Dennert Poraver GmbH
Verstärkung für das Poraver® Vertriebsteam
19. Juli 2017
Umwandlung der Poraver Besitz GmbH & Co. KG
11. August 2017

Dritter Poraver® Workshop 2017 in Chicago, USA


Poraver® North America, Inc. hat am 20. Juli erneut einen technischen Workshop, diesmal in Rosemont bei Chicago, gehalten. Die Veranstaltung wurde von F&E-Mitarbeitern, Material-Ingenieuren, Distributoren und Betonfertigteil-Unternehmern besucht. Die Themen des Workshops umfassten das volumenbasierte Formulieren mit Leichtzuschlägen, Duroplast-Kunststoffanwendungen, bis hin zu einem Vergleich von Leichtfüllstoffen.

Der Workshop beinhaltete ebenfalls Informationen zu LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) für nachhaltiges Bauen und wie Poraver® als Produkt aus Recyclingmaterial Punkte zur LEED Zertifizierung beisteuern kann. Des Weitern wurde darauf hingewiesen, wie Poraver® kristallines Siliciumdioxid (z. B. Quarzsand) ersetzen kann und somit die Gefahr von Silikose bei der Produktion und Verarbeitung von Baustoffen reduziert. Die neue OSHA-Vorschriften (Occupational Safety and Health Administration) in den USA zur Siliciumdioxid-Emission können somit erfüllt werden.

Nach einer kurzen Pause ging es weiter mit dem praktischen Teil des Workshops. Als erstes mischten die Teilnehmer zwei Fliesenkleber-Rezepturen mit und ohne Poraver® an. Mit den beiden Mischungen wurden großformatige Fliesen aufgeklebt. Der Fliesenkleber ohne Poraver® ließ die große Fliese schnell abrutschen (siehe Bild), während der Fliesenkleber mit Poraver® die Fliese fest an seiner aufgeklebten Stelle hielt.

Als nächste Demonstration folgte das Mischen zweier Putz-Rezepturen, ebenfalls mit und ohne Poraver®. Die Mischungen wurden anschließend auf Platten inklusive Armierungsgewebe aufgetragen. Die Poraver® Muster erzielten 75% weniger Gewicht als die Standard-Muster ohne Poraver® und hatten dazu eine beeindruckende Oberflächenstruktur.

Wie üblich bei den Poraver® Workshops, endete der Tag mit einer Frage- und Antwort-Runde, in welcher das Poraver®-Team Details über Mischprozesse, Formulierungen und Nutzungsverhältnisse erläuterte.